Springen

Über die Sommersaison (ca. März – Oktober) bieten wir Samstags Springstunden für Neueinsteiger, Springanfänger und Fortgeschrittene an.

Stangen – und Cavalettiarbeit bis hin zu anspruchsvolleren Springparcours der Kl. A stehen je nach Ausbildungsstand auf dem Programm.

Das Springen baut auf die dressurmäßige Arbeit auf, eine solide Grundausbildung ist daher eine unverzichtbare Voraussetzung.

Etwas außergewöhnlich, aber bewährt, bei uns werden die ersten Springstunden mit Gurt und ohne Sattel geritten. Der Bewegungsablauf, zum Sprung hin und über diesen kann so ganz anders wahrgenommen, gespürt und vom Körper abgespeichert werden.

Weitere Schwerpunkte im Springunterricht sind das Erlernen von Distanz- und Rhythmusgefühl, die Orientierung im Parcours, Wege reiten lernen, sowie die gymnastizierende Arbeit der Pferde und Ponys mit Stangen, Cavaletti und Gymnastikreihen. Auch theoretische Inhalte wie beispielsweise der leichte Sitz, Distanzen und Abstände zwischen Stangen, in Kombinationen, Distanzsprüngen oder Gymnastikreihen, Hilfengebung und Reitlehre, werden im praktischen Springunterricht vermittelt.